Ausflugsziel in Hessen: Brathähnchenfarm in Steinau

BrathähnchenfarmDie zahlreichen sehr guten Bewertungen bei Google, dass es dort die besten Brathähnchen gibt,  haben uns dazu veranlasst die Brathähnchenfarm in Steinau an der Strasse in Hessen zu besuchen. Etwas außerhalb (Navi zu empfehlen) finden sich das Restaurant in urigem Stil. Erst mal heißt es kurz anstehen bis ein Platz frei wird. Im vollen Restaurant jedoch, strahlt der große Holzkohlengrill eine tolle und vorallem warme Atmosphäre aus. Vom außergewöhnlich freundlichen Servicemitarbeitern wurden wir dann an einen freien Tisch begleitet. Wir bestellten den Klassiker: Brathähnchen mit Pommes und hausgemachten Apfelkompott. Das bestellte Hähnchen wird frisch am großen Spieß im Holzkohlennofen gegrillt und ist bereits nach ca. 10 bis 15 Minuten servierfertig.  Vom Spieß wird direkt am Tisch das ganze Hähnchen auf den vorbereiteten Teller heruntergedrückt und  halbiert. Urig, rustikal und einfach unkompliziert. Pommes und das Apfelkompott wurden dazu serviert. Und wohl war, es ist das beste Brathähnchen, dass ich je gegessen habe. Der tolle Geschmack des Holzkohlengrills, die perfekte knusprige Haut und würzig abgeschmeckt, macht das Hähnchen zu einem Gaumengenuß erster Güte. Am Nachbartisch schlemmten Gäste große Spieße mit gebratenem Fleisch von Lamm, Rind und Pute. Auch diesen war anzumerken, dass das gebratene Fleisch vom Hohlkohlengrill wohl auch ein außergewöhnlicher Leckerbissen ist. Fazit. Auf jeden Fall einen Ausflug wert, ein kulinarisches Highlight zu erleben. Wir fahren nochmals zum Essen in die Brathähnchenfarm in Steinau in Hessen.
image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.