Kinder kochen ein Menü für den Muttertag

Kinder kochen ein Menü für den MuttertagBald ist Muttertag und neben dem Vati möchten auch die Kinder der Mutti einen Verwöhntag gönnen. Doch meist kocht die Mutti das ganze Jahr über für die Familie und steht nun der Papa oder die Kinder vor der Aufgabe ein ansprechlichtes Menü zu zubereiten, stoßen diese sehr schnell an die Grenzen des Machbaren. Denn Spagetti mit Tomatensauce ist wohl nicht der Brüller für den Muttertag.

Sind nach oder vor dem Frühstück die Geschenke und Blumen für den Muttertag überreicht, sollte der Papi die Mutti aus dem Haus locken und mit ihr ein oder zwei Stunden was unternehmen um den Kindern Zeit zu geben, damit es auch eine Überraschung und aus dem Kochrezept was wird.

Das 3-Gänge Menü ist relativ einfach zu zubereiten und auch für ungeübte kleine Köche machbar.

Was gibt es nun als Menü zum Muttertag?

Gegrillte Riesengarnelen auf Ruccola und Feldsalat

***

Frischer Spargel mit panierten Minischnitzeln, Sauce Hollondaise und Persilienkartoffel

***

Früchtemosaik mit Mangoeis

Die Einkaufsliste kann auch ausgedruckt werden. Die Mengen beziehen sich auf 4 Personen und kann natürlich nach oben oder unten angepasst werden.

Einkaufsliste:
500 g Riesengarnelen (Tiefkühlfach)
Olivenöl
1 Pkg. Ruccolosalat
1 Pkg. Feldsalat
1 Knoller Knoblauch
Zitronen
1 Fl. Weißwein
Balsamico-Essig
600 g frischer Spargel
2 Schweineschnitzel
1 kl. Pkg. Sauce Hollondaise
1 Netz hartkochende Kartoffel
1 Bund frische Petersilie
1 Ei
Semmelbrösel
Mehl
Zucker
4 verschiedene frische Früchte (je nach Angebot: Erdbeeren, Ananas, Papaya, Kirschen oder Kiwi)
1 Familienpackung Mangoeis
4 kleine frische Brötchen
Staubzucker
Link zum ausdrucken

Vorbereitung Vorspeise:

Wir beginnen mit dem Ruccola und Feldsalat. Beide mit kaltem Wasser richtig sauber abwaschen, dass keine Sandreste mehr in den Salaten sind. Nachdem die Gambas aufgetaut sind, aus der Packung nehmen (keine Angst, die beißen nicht) und die Füße sauber abreisen und den Darm der sich unterhalt der Schale am Rücken befindet, herausziehen. Danach machen wir die Marinade für die Vorspeise. Etwas Salz, Pfeffer, Zucker und Balsamico-Essig in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen (oder Mixer) unter kräftigem schlagen Olivenöl einrühren, dass sich die Zutaten richtig verbinden und die Marinade dickflüssig wird, dann alles im Kühlschrank kaltstellen.

Vorbereitung Hauptspeise:

Viele Kochrezepte schreiben es richtig. Die frischen Spargel von der Spitze weg mit einem Kartoffelschäler sauber schälen und danach in ein feuchtes Tuch einwickeln. Die zwei Schnitzel dünn klopfen in der Mitte auseinanderschneiden. Die Kartoffel schälen in gleich große Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten kochen (Mit einem Spieß oder Gabel anstechen ob sie durchgekocht sind. Dann das Wasser wegschütten und die Kartoffel zugedeckt stehen lassen. Dann die Panade vorbereiten. Ein Ei in eine Schüssel und verquirlen, Mehl in eine Schüssel und Paniermehl in eine Schüssel.

Vorbereitung Nachspeise:

Die frischen Früchte in kaltem Wasser sauber waschen und trocknen lassen.

Die Zubereitung geht los, wenn Mutti mit Papi nach Hause kommt. Nachdem Ihr auch den Tisch liebevoll eingedeckt habt mit Blumen und Kerzen, kann Mutti nun Platz nehmen. Nicht vergessen, Ihr auch gleich ein Getränk anzubieten, wie z.B. ein Glas Sekt. Dann geht es lost mit dem Kochen selbst.

Zubereitung Vorspeise:

Ihr richtet die beiden Salate Ruccola und Feldsalat locker (nicht quetschen) auf einem Teller an. Dann erhitzt ihr in einer Pfanne das Olivenöl (nicht zu wenig) und gebt die Garnelen rein. Die Pfanne darf nicht zu heiß sein, sonst verbrennen außen die Garnelen und innen sind sie noch roh. Sie sollten leicht in der Pfanne brutzeln. Dann salzen, pfeffern und 2 gehackte und geschälte Knoblauchzehen dazu. Von jeder Seite ungefähr eine Minute braten. Kurz bevor die Garnelen fertig sind, gebt Ihr mit einem Esslöffel die vorbereitete Balsamico-Marinade über den angerichteten Salat (ungefähr 3 oder 4 Esslöffel pro Portion). Bevor Ihr die Garnelen aus der Pfanne nehmt, drückt ihr noch den Saft einer ganzen Zitrone über die und reichlich gehackte Petersilie. Dann werden die Garnele über den Salat angerichtet. Als Garnitur gebt Ihr noch ein Zitronenstück und gehackte Petersilie darüber. Fertig- nun wird serviert und gegessen. Bevor Ihr anfangt die Vorspeise zu genießen, stellt gleich noch einen neuen Topf mit Wasser auf, um anschließend darin die Spargel zu kochen.

Zubereitung Hauptspeise:

Das Wasser wird nun inzwischen kochen. Gebt Salz und Zucker sowie etwas Weißwein und den Saft einer Zitrone in das Wasser. Dann kommen die Spargel hinein. Nun wird ein Pfanne mir Öl aufgestellt um die 4 kleinen Schnitzel darin zu braten. Zuerst die Schnitzel panieren (1. Mehl, 2. Eier, 3. Semmelbrösel), Wenn das Öl heiß ist, gebt Ihr die Schnitzel in die Pfanne. Die Spargel brauchen ungefähr 10 – 15 Minuten. Sie sind richtig gekocht, wenn Ihr einen rausnehmt, hinten haltet und er sich leicht durchbiegt. Man sollte auch mit einer Gabel durchstechen können. So nun wird angerichtet. Die Spargel aus dem Wasser nehmen und trocken tupfen. Dann auf den Tellern anrichten. Die Sauce Hollondaise und die zuvor gekochten Kartoffel macht ihr noch mal in der Mikrowelle heiß. Reichlich Sauce über die Spargel gießen und die heißen Kartoffel auf die Teller geben. Bevor Ihr die Schnitzel aus der Pfanne nehmt, gebt noch ein Stück Butter dazu und lasst diesen zergehen (gibt den Schnitzel einen viel besseren Geschmack), dann die Schnitzel rausnehmen, auch trocken tupfen und zum Spargel und den Kartoffel auf dem Teller anrichte. Garnieren ebenfalls mit einem Zitronenstück und frischer gehackter Petersilie. Guten Appetit!

Zubereitung Nachspeise:

Je nach Früchte, diese liebevoll und in ca. 2 cm großen Stückchen wie ein Mosaik auf den Tellern in einem Kreis anrichten (nicht zuviel). In die Mitte des Tellers gebt ihr eine Kugel Mangoeis (kann natürlich auch ein anders sein). Habt Ihr keinen Eisschöpfer geht es auch mit einem Suppenlöffel. Danach das ganze mit Staubzucker bestreuen und fertig ist auch das Dessert.

Vorbereitung und Zubereitung ausdrucken!

Ich hoffe, euch gelingt das Muttertagsmenü und Ihr schreibt vielleicht einen kurzen Kommentar, wie es denn beim Kochen war. Und denkt daran, weil ja Muttertag ist, solltet Ihr natürlich auch noch für die Abwasch sorgen, denn Mutti sollte nach dem Kochen nicht Euren Saustall wegräumen müssen. Also, abwaschen und die Küche wieder sauber machen, so wie sie vorher war, denn auch das gehört zum Kochen dazu. Ich wünsche nun allen Vätern, Kindern und natürlich auch den Müttern einen erholsamen und netten Familientag mit dem Menü für den Muttertag.

Einige nette Rezepte für den Muttertag, spezielle für Kinder, habe ich auch auf den Webseiten von brigitte.de, elternforen.com und baimsto.de gefunden. Dort gibt es auch Videos und andere Köstlichkeiten zum Kochen für den Muttertag.

Kinderrezepte
http://www.brigitte.de/kochen/kinderkueche/muttertags-rezepte/
Spargeltorte zum Muttertag

image_pdf

5 Kommentare am “Kinder kochen ein Menü für den Muttertag

  1. johannes gagel sagt:

    hi bin 13 jahre
    und das rezept ist sehr einach zu machen aber macht sehr viel unordnung in der küche
    danke es hat spaß gemacht und meine mutter hat sich riesig gefreut.

  2. Admin sagt:

    Hallo Johannes!

    Das freut mich aber, wenn Du das Muttertagsrezept nachgekocht hast. Auch wenn es ein bißchen Sauerei gegeben hat, Hauptsache ist, die Mama hat sich über das Essen gefreut.

  3. johannes gagel sagt:

    Ja
    ich were as auch mal so kochen zb für meine oma oder so
    anke für das rezept =)

  4. Kim sagt:

    Hallo,
    das Rezept ist supi und hat mir gleich gefallen 🙂
    Würde es gerne am Sonntag kochen..Doch ein paar Fragen hätte ich noch:

    Auf was muss ich die Hertplatte stellen(1,2 oder 3?,bei den Garnelen ?
    Wie viel Weißwein denn ca? / Auf was muss ich die Hertplatte beim Spargel und bei den Schnitzeln stellen?

  5. Admin sagt:

    Hallo Kim!

    Garnelen solltest du immer mit wenig Temperatur braten. Ich würde max. die 2 beim Herd wählen.
    Nur ein Schuss Weißwein, etwa 1/16 l.
    Spargel 3 >>> kochen.
    Schnitzel 2 oder 3, nicht zu heiß.

    Grüße

    Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *